Out of Ideas
AUF UND DAVON

Ich bin weg, weit weg. Ich habe die Chance bekommen noch einmal anzufangen ohne IHN. Aber sobald ich sehe, dass er online ist, wird mir noch immer ganz flau.

Auf der anderen Seite macht es mich traurig, dass er sich überhaupt nicht mehr bei mir meldet. Wieso nur kann ich ihn nicht los lassen?

2.8.09 22:53


Werbung


Er hat mich angeschrieben und mich gefragt, wie's mir geht... Ich hab selbst nicht mehr daran geglaubt und ich hab ihm gesagt, dass ich weggehen werde und er war ernsthaft schockiert und meinte, dass er mich vermissen würde... Wieso sagt er all die Dinge, dabei stimmt es doch gar nicht. Aber ich werde weggehn und das ist gut so, aber vergessen werde ich ihn nie. Er war einfach wunderbar, mein Gegenstück.....
13.3.09 00:08


In der Vergangenheit...

Heute Mittag ist mir ein altes Tagebuch in die Hände gefallen, zu dem Zeitpunkt, als ich es geschrieben habe, war ich Ende 17. Ich hab mich da so durchgeschmökert und fand manche Sachen ganz lustig, allerdings sind auch all die Dinge wieder hochgekommen, die ich so erfolgreich verdrängt hatte. Meine beiden besten Freundinnen haben mich verraten und systematisch fertig gemacht, nur um mich loszuwerden und einen auf "wir zwei gegen den Rest der Welt" zu machen. All die Dinge haben mich erneut schockiert und ich kann nicht fassen, dass ich das alles hab mit mir machen lassen. Wie kann man sich nur immer und immer wieder so derart verletzen lassen und diese Menschen dennoch als Freunde bezeichnen? Das war schrecklich, aber als ich gelesen habe, wie ich damals mit meinem Ex- Freund zusammen gekommen bin, da musste ich doch schmunzeln. Auch wenn unsere Beziehung aufgrund verschiedener Lebensansichten zum Scheitern verurteilt war, so hab ich doch wieder gespürt, wie glücklich ich war, als ich mit ihm zusammen gekommen bin und wie nett seine Freunde mich aufgenommen haben. Das tat mir gut. Und außerdem hat es mir gezeigt, wie glücklich ich mich schätzen kann die tollsten Freunde auf diesem Planeten gefunden zu haben. Das, was damals geschehen ist, rückt immer weiter in den Nebel und darauf habe ich lange genug warten müssen. Endlich kann ich meine Freundschaften wieder normal führen, das beißende Gefühl ständig belogen und hintergangen zu werden löst sich auf und dann fühle ich mich frei und glücklich und freue mich darauf, meine Lieben in 10 Tagen wieder um mich zu haben!

27.12.08 21:48


Ich träume so viel und wache dann ständig auf. Dann bin ich so unglaublich aufgewühlt und meine Gedanken schwingen sich ganz leise in seine Richtung. Ich weiß, dass ich ihn verloren habe, das heißt, kann ich das eigentlich sagen, wenn mir etwas niemals wirklich gehört hat? Er ist glücklich, da bin ich mir sicher und ich bin es eigentlich auch, ich habe ein tolles Leben, aber niemanden, der sich mit mir darüber freut. Und nachts erwachen die Schatten der Vergangenheit und zwingen mich, mich zu erinnern an das, was da einmal vorhanden war und wieviel er mir bedeutet hat. Ich habe mich um ihn gedreht, so wie die Erde um die Sonne, jetzt habe ich das Gefühl nur noch ziellos durch die Welt zu irren...
26.12.08 13:32


Gratis bloggen bei
myblog.de

Copyright 2008 Free Template Layoutdealer ~ Design by Svenya